Donnerstag, 18. Juni 2009

Zirkus Lilalu und die Zirkuspullis

Kennt ihr das auch, für bestimmte Gelegenheiten muss die passende Kleidung genäht werden.
So habe ich auch für unsere Zirkuswoche (es war Regen vorhergesagt und wir hatten ihn teilweise auch) für Vroni einen Fleecepulli nach Roos 2043 genäht und mit Zirkusmotiven bestickt. Natürlich musste auch überall der Schriftzug "Lilalu" plaziert werden.
Franzi meine "coole" 9jährige hätte ich nie gewagt zu fragen, ob sie auch so einen Pulli will. Aber einen Tag vor Beginn des Zirkuses, kam sie an: "Mama ,kannst du mir auch einen Lilalu Pulli bis morgen machen?" Natürlich kann Mama das. Die Nacht ist schließlich lange genug.

Hier sind sie, die beiden Pullis. Beide genau nach den Wünschen der Kinder.

Hier noch einmal im Einsatz.

So und jetzt wie versprochen noch ein bißchen etwas über das "LILALU".
Seit 15 Jahren gibt es das Lilau in München. Zum ersten mal wurde es nun in einer anderen bayerischen Stadt veranstaltet, in Augsburg. Im Sommer ist neben München auch noch Ingolstadt geplant.
LILALU e.V. ist ein gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein und als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt.
Die Ziele des Vereins sind es, pädagogisch und künstlerisch hochwertige Ferienprogramme für Kinder, Jugendliche und Familien zu organisieren. Besonders werden einkommenschwache und Familien mit Migrationshintergrund angesprochen.
Auch in Augsburg waren viele ausländische Kinder, behinderte Kinder und Kinder die aus einkommensschwachen Familien stammen dabei. All diese Kinder durften kostenlos teilnehmen.

Schwerpunkt der Tätigkeit des Vereins ist der Freistaat Bayern, d.h. Kinder aus ganz Bayern können an dem bezuschussten Zirkusprojekt teilnehmen.

Die Workshops werden von Artisten und Künstlern geleitet, also nur Profis. Ich habe z.B. beim Workshop Trapez mitgeholfen und Simonn unsere liebenswerte Leiterin , ursprünglich aus der Schweiz, hat eine Artistenschule in Berlin absolviert und ist jetzt Profi als Luftakrobatin.

Wenn sich jemand für Lyra, Vertikaltuch und Trapez (kannte ich auch alles nicht) interessiert,
hier kann man Simonn in Action erleben. Natürlich hat sie den Kindern nicht nur sehr viel und auch unerwartetes gelernt, sie hat uns auch manchmal etwas gezeigt.

Vroni, seht ihr oben bei der Kostümprobe, war eine kleine Akrobatin. Sie hat natürlich die Grundlagen geübt, Räder, Rollen usw, aber auch ein paar sehr schöne Pyramiden wurden gezeigt und Vroni als Kleinste (aber nicht Jüngste) natürlich ganz oben.
Hier seht ihr Lisa, die ihr "Praktikum" bei Archi und den Einrädern gemacht hat.

Hier noch ein paar Szenen aus der Abschlussvorstellung.
Es gab auch neben den typischen Zirkusworkshops wie Akrobatik, Laufkugeln, Zaubern, Vertikaltuch, Seiltanz auch Workshops im Tanzbereich (orientalisch, Hipphopp, Breakdance...), als Sprechstallmeister und Regie und auch für die Großen Stunt Action.

Im Sommer gibt es in München dieses Jahr, zum ersten mal auch Workshops am Abend für Jugendliche und Erwachsene.
Übrigens, meine Kinder planen schon, welchen Workshop sie beim nächsten mal mitmachen wollen. Nur, jetzt haben sie so viel gesehen und jetzt fällt die Entscheidung umso schwerer.
Gerne mache ich noch mal mit meinen Mädels eine so schöne Zirkuswoche.


Kommentare:

  1. Ein schöner Einblick, aber es hat deinen Kindern auch riesig Spaß gemacht. Der Schnitt für den Pulli gefällt mir echt gut, die Kapuze ist so schön verspielt.

    GLG
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. ach, schon wieder soooo schöne bilder von meiner liebsten artistin ;-)
    bewundernde grüsse an euch hübschen,
    silke

    AntwortenLöschen
  3. Das war mal ein ganz interessanter Beitrag, ich habe ihn verschlungen. Und deine Pullis gefallen mir auch sehr gut!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Pullis und so schöne Bilder....

    ganz toll!!

    liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin