Donnerstag, 30. Juli 2009

Fertig aufgebügelt.....

sieht das dann so aus. Franzi hat noch ein bischen getüdelt -Schleifchen, Strasssteinchen....
Diesmal habe ich Kontrastfarbigen Stoff hinterlegt.
Unten könnt ihr schon mal einen Blick auf den Rest der Kombi werfen. Angezogene Bilder folgen.
Morgen kommen die beiden Piratenkombis dann zum Einsatz, nachmittag steigt das "Piratenmädchenfest". Vroni ist so aufgeregt, dass sie meinte, sie könnte sowieso nicht schlafen. Aber das lenkt sie davon ab, dass morgen auch ihr letzer Kindergartentag ist. Samstag ist noch ein Kindergartenabschiedsfest....und auch ich verabschiede mich für immer vom Kindergarten. Außerdem ist auch der letzte Schultag vor den langen Ferien.

Mittwoch, 29. Juli 2009

Veloursmotive selber machen.....kinderleicht

Einige habe mich angeschrieben, und gefragt, wie das geht.
Franzi zeigt es euch. Sie war heute nicht in der Schule, weil sie krank war. Aber nicht so krank, um sich nicht kreativ zu betätigen. (Und sie will ja auch ganz dringend noch eine Piratenkombi, wie ihre Schwester). Sie hat sich mittlerweile schon einige Shirts selbst verschönert und macht das schon sehr selbständig.
Ich nehme wenig Sprühzeitkleber und klebe das Motiv (ein ähnliches Piratenmädchen wie Vronis) auf die Klebeseite des Veloursbogen. Die Velourfolie ist grau. Bei Schriften bitte daran denken, sie in Spiegelschrift aufzukleben!!!

Jetzt wird durch alle Schichten geschnitten, nur die Trägerfolie bleibt ganz. Das geht wirklich ganz einfach. Mit dem spitzen Cutter fast wie mit einem Stift.

Wenn alles geschnitten ist, muss alles was weiss ist, vorsichtig entfernt werden.

Danach noch das Papier abziehen - fertig. Ein paar Schnitte gehen in die Trägerfolie, aber das macht nichts.
Leider bin ich mit dem Nähen noch nicht fertig. Aber in ein paar Tagen zeige ich euch den fertigen Pulli.
Ein Vorteil von selbstgemachten Motiven - man kann auch ganz riesige, plakative Motive gestalten, oder auch aus Resten kleine Sternchen, Blumen, ec..stanzen.

Ganz tolle Motive für den privaten Gebrauch, findet man in Bastelheften mit Scherenschnitten und filigranen Fensterbildern.
Diese Veloursfolien heissen eigentlich "Flockfolie" und ich habe meine bei E**y gekauft. Habe auch lange gesucht, bis ich auf diesen Begriff gestosen bin.
Ich zehre immer noch von den Resten von der "Pimp-my-Shirt-Pyjama-Party". In dem Post gibt es auch noch ein paar Tips.
Ich habe eine eigene Kiste angelegt, wo die Folien, die Vorlagen, Cutter, Stanzer...griffbereit sind. So können die Kinder oder ich, schnell einmal nach Lust und Laune etwas gestalten.

Dienstag, 28. Juli 2009

Wilde Piratenmädchen...

.....werden am Freitag ein wildes Piratefest feiern. Vroni ist gestern 6 geworden und hat sich ein Piratenourfit gewünscht, damit sie zu ihrer Piratengeburtstagsfeier passend gekleidet ist.
Rock, ähnlich wie Lissan, aber mit dem Ruffler gerüscht. Alles in schwarz und rot und mit Piratenstickern.T-Shirt mit den geliebten Ärmellöchern. Wenn ich gewusst hätte, wie heiss es gestern werden würde, wäre ein Top auch o.k. gewesen.
Vroni meint, durch die Ärmellöcher kann man wie durch ein Fernrohr sehen?!?!


Natürlich ein passendes Piratenkopftuch dazu. Davon habe ich für jeden Geburtstagsgast eines genäht. Bin gespannt, ob sie den Mädchen gefallen.

Hier noch mal der Rock in seiner ganzen Pracht.
Vroni fotografiert hier ihren Playmobilzirkus, den sie sich so sehr gewünscht hatte.


Weil es kein Piratinnenvelour gibt, habe ich selbst eines mit dem Cutter zugeschnitten.
Besser wäre gewesen, ich hätte im Hintergrund noch einen einfarbigen schwarzen Stoff gelegt. Dann käme das Piratenmädchen besser zur Geltung.


Für kühlere Tage gibts noch eine passende Antonia dazu.
Leider konnte ich Vroni nicht dazu bewegen, sie fürs Foto anzuziehen. Es war viieel zu heiss.

Samstag, 25. Juli 2009

Mininaschgemüse

Kennt ihr Johannisbeertomaten?
Den Samen habe ich diese Jahr bei e**y gefunden? Eine tolle Sache. Leicht im Topf zu halten und voller winzig kleiner Tomaten. Und die schmecken sooo lecker. Kaum ist eine gelb, hat sie eines der Kinder entdeckt und genascht.


Es gibt sie auch in rot. Sie werden nicht so riesig und müssen nicht ausgegeizt werden.
Noch so ein tolles Naschgemüse, das wir schon seit Jahren anbauen. Minigurken. 5 - 6 Pflanzen ergeben einen dekorativen kleinen Urwald.

Und kaum zu sehen, verstecken sich ein Unmenge kleiner Gurken unter den Blättern. Aus einer einzigen Minigurke, die ich mal bekommen habe, ziehen wir seit Jahren immer wieder neu.
Noch ein kleines Gemüse, dass meine Kinder gestern gebastelt haben. Fliepies auf Wäscheklammern. Mussten wir einfach noch ausprobieren.

Donnerstag, 23. Juli 2009

Gewinnerin gesucht



Dieses Stoffpaket mit Zubehör wartet immer noch auf die Gewinnerin.
Katy ohne Blog hat sich noch nicht gemeldet.
Sollte sich Katy bis zum Sonntag nicht melden, werde ich neu verlosen und der Gewinner kann sich zwischen dem lila und dem blauen Paket entscheiden.

Das rosa/grüne Paket ging nach München zu Carolin von Kleiner Kürbis.
Seht mal auf ihrem Blog nach, sie hat wie ich gerade gesehen habe, sogar schon zugeschnitten.
Ich hab ihr die Stoffe sogar persönlich an ihrer Arbeitsstelle vorbeigebracht und konnte ein bißchen reinschnuppern. Sie arbeitet in einer Einrichtung mit Kindern, die beatmet werden, das Kinderhaus AtemReich. Eine sehr schöne Einrichtung, aber auch schwere Arbeit mit zum Teil mehrfach sehr schwer behinderten Kindern. Da ich ja auch aus der "Sozialbranche" komme, interessiere ich mich immer sehr für solche Einrichtungen. Übrigens,,,,die Einrichtung such dringend Personal.
Freut mich natürlich besonders, dass jemand die Stoffe bekommen hat, der sie auch zu schätzen weiss. Bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
Nachtrag:
Katy Anonym hat sich gemeldet. Sie kommt auch aus der oberbayerischen Ecke, aus Bad Aibling. Ich bin ja in Oberbayern aufgewachsen und für mich ist es immer noch meine Heimat. Einmal Berge, immer Berge!!! Freut mich, dass die Stoffe in die Gegend zurückkehren, wo sie herkommen. Ich hoffe, Katy hat eine gute Verwendung für sie.
Somit gibt es keine Neuverlosung.
Aber es gibt sicherlich wieder mal einen Grund, ein schönes Stoffpaket zu verlosen. Ich habe noch so einige Schätzchen aus der ehemaligen Werkstatt meines Vaters, nicht nur Dirndlstoffe.

Mittwoch, 22. Juli 2009

Ringelsockenwäscheklammertiere

Hier der Basteltip der Woche....*lach*
Ich bin ja wegen meiner Erkrankung verrentet. Vorher habe ich eine Kindertagesstätte mit Schulkindern geleitet. Damit ich wenigstens noch ein bißchen in Übung bleibe, bastle ich einmal in der Woche mit geistig behinderten Erwachsenen. Jede Woche muss mir etwas einfallen, das einigermaßen Erwachsenengerecht ist, aber kinderleicht zu basteln ist. Dieses "kinderleicht" probiere ich immer an meinen eigenen Kindern aus.
Heute habe ich
"Ringelsockenwäscheklammertiere"
mit meinen Leuten gebastelt. Gestern durften Franzi und Vroni wieder mal probebasteln. Sie lieben das.


Material:
Holzwäscheklammern
Tonpapierreste
ev Wackelaugen
Farben: Holzfarbstifte, Lackstifte oder CD Stifte von A**i
Kleber


Wäscheklammern anmalen, Tonpapier zuschneiden, nach Lust und Laune gestalten, zusammenkleben - fertig
Ach ja, der Schnurrbart wird mit Nadel und Faden gemacht - muss ich eigentlich nicht erwähnen
Und dazu braucht man die Tiere ganz dringend:
Mit Postersticks oder doppelseitigen Klebeband an den Küchenschrank oder Kühlschrank kleben und den neuen Stundenplan festklammern!!!! Oder auch andere wichtige Zettel.
Süß, oder?


Der Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Sicherlich könnte man auch Fliegenpilze daraus machen. Aber für die Unbegabten habe ich mal meine Vorlagen abfotografiert.
Meine fleißigen Bastler in der beschützenden Werkstatt, haben übrigens auch ganz tolle Tiere gemacht. Katzen mit Streifen, Flecken und Punkte, Mäuse mit Schnurrbart und Wimpern.....Das Wichtigste, es hat ihnen wieder mal Spass gemacht und sie waren wirklich stolz auf ihre Werke
Und nächste Woche basteln wir etwas aus Filzresten.

Dienstag, 21. Juli 2009

Besuch

Wer diese Mitbringsel mit dieser wunderschönen Pferdestickdatei sieht, weiß vielleicht, wer mich am Wochenende besucht hat. (Diese Datei gibt es nur einmal.) Simone von Jo Juli Design, mit ihrem Mann und ihren drei hübschen Töchtern. Obwohl sie 500 km von uns entfernt wohnen, hat es mit einem Besuch geklappt. Sie waren auf der Heimreise und machten bei uns einen Stop für eine Nacht.
Sind sie nicht schön?
Ohne diese Kissen gehen Franzi und Vroni nicht mehr ins Bett. Simone zeichnet wunderschöne Bilder (ich durfte noch ein paar neue sehen), von denen es demnächst einige als Stickdatei bei Stickbär geben wird.

Bei ums immer wichtig, die Tiere. Und für jedes der drei Mädchen gab es ein Lieblingstier.
Simones Töchter haben den gleichen Altersabstand, wie meine, nur jeweils 1 Jahr jünger. Die Kinder haben sich prächtig verstanden und wir Eltern auch. Und wir Frauen haben nicht nur übers Nähen gesprochen, wie unsere Teenietöchter behauptet haben. Es gibt auch noch andere Themen....aufmüpfige Töchter z.B.

Aber für so Pferdebegeisterte Mädchen, wie unsere Mädchen, Simones und auch meine, liegt das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde. Alle putzen eifrig, sogar Simone. Soviel Aufmerksamkeit für Lisas Amigo.

Alle Kinder wollten mal reiten. Nicht mal der einsetzende Regen hat die Kinder gestört. Und Mückenschwärme..

Auch unsere Jüngsten durften dann noch reiten. Hier warten sie sehnsüchtig, bis sie an die Reihe kommen. Immer die Großen zuerst....
Die beiden Großen wagten sogar einen Ausritt.Lisa ist das ja gewöhnt. Keine Ahnung ob Josie es ohne Muskelkater überstanden hat.
Vom abendlichen Grillen gibt es leider keine vorzeigbaren Bilder. Am nächsten Morgen ging es für Simone und ihre Familie wieder Richtung Norden, aber nicht ohne einen längeren Stop bei Buttinette. Wenn man schon mal sooo weit im Süden ist und Butti fast auf dem Weg liegt.....
So ein schöner Besuch.
Woher kommt es nur, dass sich diese Nähverrückten immer so gut verstehen?

Montag, 20. Juli 2009

Schultütenbasteln

Wir in Bayern haben eigentlich noch reichlich Zeit. Immerhin dauert es noch fast 2 Wochen, bis die Ferien beginnen. Trotzdem haben heute Vroni und ihre Freundin den Kindergarten geschwänzt und wir haben Schultüten gebastelt.Vronis Freundin hat sich die gleiche Schultüte ausgesucht, die ich vor drei Jahren für Franzi gebastelt habe. Eine Fee mit wilden Haaren aus lockigem Fell.
Vroni wünschte sich passend zu ihrem Schulranzen eine weiße Kuschelkatze und rosa Plüschherzen.
Dieses Bild täuscht, so eifrig waren die Kinder die wenigste Zeit. Die Hauptarbeit haben doch wir Mütter gemacht.

Geschafft!!! Beim 5. Kind mal nicht in der letzten Ferienwoche. Bin stolz auf mich. Aber ohne den sanften Druck der anderen Mutter......die meine Hilfe brauchte......einen Termin mit mir ausmachte...
Die Katze ist ein Freebie und passt perfekt zu der Schulranzenkatze.
Irgendwann gibt es ein Foto mit Kleid ( da weiß ich noch nicht mal, wie es aussehen soll), Schulranzen und Schultüte. Spätestens Mitte September.

Montag, 13. Juli 2009

Auslosung

Meinen Kindern hat die Verlosung so Spass gemacht, dass sie sofort gefragt haben, wann ich die nächste mache.
Wenn nur das Zettelchenschreiben nicht wäre. 47 Leser wollten teilnehmen. Wir haben, weil beide Kinder einmal ziehen wollten, und soo viele mitgemacht haben, auch noch einen 2. Preis verlost. Lisa hat als unabhängiger Schiedsrichter alles beobachtet.
kräftig schütteln

blind ziehen von Glücksfee Vroni

Der Sieger steht fest:

Katy ohne Blog, die sich das blau-rote Pakte wünscht. Sie bekommt die Stoffe mit all dem gezeigten Zubehör. Bitte melde dich bei mir.

Franzi durfte auch
Carolin von Kleiner Kürbis aus München bekommt als 2. Preis, die gewünschten rosa-grünen Stoffe. Ein paar Knöpfchen werde ich auch noch dazulegen.

Allen anderen danke ich für die netten Worte in ihren Kommentaren. Sie sind mir ein Ansporn, den Blog so weiterzuführen. Irgendwann gibt es sicher wieder einen Anlass, eine Verlosung machen.



Freitag, 10. Juli 2009

Beste Freundinnen....

......gehen gerne im Partnerlook.
Endlich ist auch das versprochene 2. Dirndl für Vronis Freundin fertig. Nur 5 cm länger werde ich es noch machen (bäh..auftennen). Das hat ein bißchen gedauert, weil ich die Handarbeit, also das Rock einreihen und das Smoken der Schürze, von der anderen Mutter machen ließ.
Zum Kindergartenabschlußfest, werden die Beiden es dann gemeinsam tragen.
Beide Mädchen kommen in die Schule. Hier sieht man mal im Vergleich, wie klein Vroni noch immer ist. Ich nähe für sie 104, höchstens in den Armen und Beinen etwas verlängert.
Hier noch ein paar Bilder von unserer Fotosession heute nachmittag (leider mit strubbeligen Haaren vom Kindergarten);
Freude...

Tanzen...
ernste Unterhaltung

Nachträglich habe ich noch ein Knopfloch in die Schürze gemacht und eine kleine Kugel zum Befestigen angenäht. So rutscht die Schürze nicht.

Noch ein paar Worte zur Verlosung: Ich habe ganz vergessen etwas über die Stoffe zu schreiben. Die Stoffe sind alles hochwertige, original Dirndlstoffe, zum großen Teil aus Österreich. Die mehrfarbigen Stoffe sind Drucke.
Eine Bezugsquelle für die kleinen Kostbarkeiten habe ich leider nicht. All die Sachen stammen aus der Trachtenschneiderei meines Vaters, der schon ein paar Jahre in Rente ist.
Nur für die Miederhaken habe ich von Andrea eine Bezugsquelle bekommen.
Ein paar Kommentarschreiber haben vergessen mir mitzuteilen, welches Paket sie im Gewinnfalle haben wollen.
Ich bin ja schon am überlegen, ob ich nicht noch ein zweites Paket verlose, weil sich doch viel mehr Leute dafür interessieren, als ich gedacht habe. Muss mal mit meiner Glücksfee Vroni sprechen.
Vielen Dank schon mal, für die vielen netten Worte zu meinem Bloggeburtstag. Tut richtig gut.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin