Mittwoch, 28. Oktober 2009

Frau Luna....

...schickte mir dieses hübsche Vögelchen, das mir zuflüsterte endlich auch einmal etwas nur für mich zu nähen. Eine wunderschöne kleine Stickserie von Anja von der Feenwerkstatt, auch mal eine Datei nicht nur für Kinder, finde ich. Und das Besondere, bei dem großen Vogel, kann man ein Stückchen Borte miteinsticken. Das gibt einen schönen 3 D Effekt. Noch heute Abend könnt ihr die Datei bei Aladina bekommen.
Ist es nicht schön, mein Vögelchen?
Ärmelbordüre

Mein Kuschelpulli!!!

Auch für kalte Tage. Ich liebe ihn. Der Schnitt ist übrigens Beala.

Und weil ich gerne viel auf einmal sticke, um mir den Fadenwechsel zu sparen, habe ich beide Ärmel auf einmal eingespannt. Wieder mal nicht aufgepasst. Wer findet meinen Fehler? (Habs dann doch schnell gemerkt, richtig gestickt und den Fehler gelassen)
In der Datei gibt es noch ein paar andere, sehr schöne Stickbilder und auch eine Überraschung!!
Seht sie euch an: Hier

Dienstag, 27. Oktober 2009

Märchenhafte Rudbeckia

Da es mir in letzter Zeit gesundheitlich nicht so gut ging, bin ich leider etwas spät für ein Probebeispiel des neuen E-Books Rock Rudbeckia vom Hexchen Marie den es hier zu kaufen gibt.
Aber was lange währt.... Inzwischen kamen diese wunderschönen Stickdateien, Zwerge und das schöne Mädchen Siebenschön (für uns natürlich Schneewittchen) und

wollten unbedingt auf die Kombi. 8 Bahnen hat der Rock. 7 Zwerge und einmal die Sieben. Schneewittchen wacht von oben.
Und dann lag noch dieser türkise Tüll, den ich gleich (unten einmal umgeschlagen) noch miteingebaut habe, weil er farblich so gut passte. Er ist Vronis ganzer Stolz. Sie hat mich gefragt, ob es so einen Stoff auch in anderen Farben gibt und ob man den kaufen kann und noch andere solche Röcke nähen könnte ..........

Ich habe den Rock etwas kürzer genäht, wie im Originalschnitt. Einfach die Passe umgeschlagen und den Bund weggelassen. Der Tüll steht auch etwas über die Rundungen und macht in etwas länger.



Bevor ich krank wurde, habe ich aber noch etwas für mich genäht. Von Frau Luna inspiriert, bin ich doch ein klitzekleiner Brösel (mondbresal) von ihr.
Dieses Wohlfühlteil zeige ich euch morgen.

Dienstag, 20. Oktober 2009

Die Lawine rollt....

Wer noch nicht mitbekommen hat, worum es geht, kann das hier nachlesen. War und bin leider gesundheitlich angeschlagen und deshalb ein bischen spät mit meinem Post.

Gleich im 6er Pack könnt ihr die Buttons jetzt bestellen!!! Einfach auf den Button klicken.
Ich brauche gleich mehrere Buttons, weil meine 15-jährige Tochter das Thema in ihren Freundeskreis und in die Schule getragen hat. Und die Kids wollen Buttons tragen.
Meine Tochter hat auch Informationen und Links auf ihre Profilseite ihres bevorzugten Schüler- und Jugendnetztes gestellt. Leider könnt ihr euch das nur mit Anmeldung ansehen. Sie hat jeden Tag immerhin 100 Besucher. Und ein paar werden das Thema aufgreifen.....
Ich denke, auch diese kleinen Aktionen helfen!!!!!
Aus einem kleinen Schneeball wird eine Lawine und die rollt....

Ich habe auch an SternTV geschrieben. Ihr könnt das hier machen!!!



Aber ich geh dann mal süsse "Katzenpfötchen" sticken. Wolfskrallen mögen wir nicht soo gerne, die kommen uns nicht mehr ins Haus.

Freitag, 16. Oktober 2009

Herbstzeit ist Filz- und Bastelzeit

Herbstzeit ist Filzzeit.
Schon lange wollte ich euch mal diesen schönen Seerosenteich aus Wolle zeigen, den ich von der Filzkönigin Anja von der Feenwerkstatt bekommen habe. Er hat bei mir einen Ehrenplatz.
Bevor ich das Nähen entdeckt habe, wurde bei uns in der Familie sehr viel gefilzt. Sogar mein Mann hat sich Hüte und Handschuhe gefilzt und trägt die Sachen noch immer. Das haben wir die letzten Jahre etwas vernachlässigt. Aber das neue E-Book von Anja FILZ Stulpen hat uns dazu animiert, demnächst wieder mal einen Familienfilznachmittag zu machen. Sogar meine 15-jährige will sich Stulpen filzen, nachdem sie im E-Book gesehen hat, wie einfach das geht. Ich habe großzügig darauf verzichtet, bei der Verlosung mitzumachen, weil ich mir meine Stulpen selbst filze (obwohl die Stulpen wunderschön sind!!).
Noch eine gute Bezugsquelle für Wolle und Zubehör: Ich kaufe meine Wolle schon immer bei Wollknoll. Man bekommt dort auch einen kostenlosen Katalog.
Im E-Book steht auch etwas über die richtige Wollauswahl, womit die Auswahl unter den vielen Wollsorten leichter wird. Und wenn man sich mal den Berg von 1 Kilo Wolle vorstellt und wieviel man wirklich braucht, und was das kostet, ist filzen eigentlich sehr günstig.
Aber jetzt wieder mal ein kleiner Basteltip. Herbstblätter aus Prägefolie. Prägefolie ist eine Metallfolie und gibt es z.B. bei Buttinette oder im Bastelgeschäft. Am schönsten finde ich, wäre kupferfarbige Prägefolie, aber Kinder mögen alle Farben, aber am liebsten gold.
Ältere und geschicktere Kinder suchen sich schöne Herbstblätter im Garten als Vorlage. Für kleinere Kinder, oder meine Behinderten habe ich hier Vorlagen gefunden.
Eine weiche Unterlage suchen, Blatt oder Vorlage auflegen, mit einem Stumpfen Bleistift oder Stricknadel die Konturen nachfahren. Frei oder nach Vorlage die Blattadern prägen und grob neben dem Rand ausschneiden, so dass dieser sichtbar bleibt (wie bei den Stickies). Muss auch nicht soo super genau sein.


Mit der Prikelnadel ein Loch stechen, einen längeren, dünnen Draht durchfädeln und eine kleine Schlinge zum Aufhängen herstellen. Den Rest des Drahtes um den Stift oder die Stricknadel wickeln und eine Spirale herstellen.
Unsere Blätter hängen an einer alten Wurzel am Jahreszeitentisch. Sie sehen wirklich super aus und es hat den Kindern und auch meiner Bastelgruppe riesigen Spass gemacht.

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Kühe..

...wollte Vroni auf ihre Herbstpellworm. Komplett gefüttert mit Jersey, weil dieser Strickstoff zwar außen kuschelweich ist, aber innen etwas kratzig. Trotzdem ist sie im Moment, bei diesen eisigen Temperaturen im Moment nicht mehr tragbar. Aber letzte Woche war die Jacke täglich im Einsatz.
Es ist eine Schneeflocke, die Vroni da so intensiv auf ihrer Hand betrachtet. Es schneit. Glücklicherweise bleibt der Schnee bei uns noch nicht liegen.
Vronis ganzer Stolz, endlich auch eine Jacke mit Daumenlöchern, wie ihre großen Schwestern.


So, jetzt habe ich keinen roten Pünktchenjersey mehr. Nur gut, dass am Samstag Stoffmarkt in Fürth ist. Freue mich schon und hoffe ich treffe viiieele von euch. Nachmittags gehts mit den Kindern in den nahen Playmobilfunpark. Dort gibt es auch eine große Indoorhalle, damit wir Mamas dann noch ungestört quatschen können, während die Kinder in Ruhe spielen können.


Samstag, 10. Oktober 2009

Traumautos für Lisa...

....sind: 1. der Bulli (VW Bus mit geteilter Scheibe, also uralt)
2. der VW Käfer
3. die Ente (Citroen 2 CV)
Kein Problem für unsere Familie. Wir haben ihr heute alle drei zum 15. Geburtstag geschenkt!!! Natürlich führerscheinfrei!


1. der VW Käfer
Vom Besuch im Werksverkauf der Vereinigten Filzfabriken habe ich traumhafen, dicken Wollfilz mitgebracht. Daraus bekam Lisa einen Überzug für den Ordner, den sie jeden Tag ohne Tasche in die Schule schleppt. Darin befinden sich all ihre Hefte gelocht...

Innen noch ein paar Taschen fürs Vokabelheft, Visitenkarten ...
Wurde heute sofort in die Schule ausgeführt.
Sieht gut aus und fühlt sich super an.

2. der Bulli
Franzi hat mal wieder den Cutter geschwungen und eine wunderschönen Bulli für Lisa geschnitten. Diesesmal nicht aus Velour, sondern so einem dünnem, gummiartigen Material. Aufgebügelt auf eine Collegeschultertasche (in der der Ordner Platz hätte).


3. die Ente
Die habe ich neulich in einem Schaufenster entdeckt und wusste sofort, sie ist für Lisa.
Ist sie nicht schön?
Alle drei Autos bin ich früher gefahren. Eigentlich bin ich froh, über die modernen Autos. Aber schön wars doch, mit diesen "Charakterautos" (sind nie angesprungen und Zündkerzen mussten ausgeschraubt und mit der Drahtbürste bearbeitet werden!!).
Nicht nur Lisa, meine älteste Tochter, hat heute Geburtstag, sondern auch mein ältester Sohn. Er wird 29 Jahre alt. Zum 14. Geburtstag hat er eine kleine Schwester bekommen - Lisa. (Wer jetzt anfängt zu rechnen....ich habe Simon mit 20 Jahren bekommen)
Simon, ich weiss du liest hier regelmäßig mit. Noch einmal alles Gute. Leider gibt es für dich keine Autos, wenn du morgen kommst.

Sonntag, 4. Oktober 2009

Kürbis schnitzen

Heute mal wieder ein Basteltip für Kinder.
Jeder von euch, der schon mal einen Kürbis bearbeitet hat, weiss wie schwer das ist. Morgen beginnen wieder meine Bastelkurse mit Behinderten Erwachsenen. Da brauchte ich eine einfachere Methode.
Als erstes, wie immer Deckel abschneiden und aushöhlen. Mit Eisportionierer oder Esslöffel die Wände etwas dünner schaben. Vroni hat sich wieder mal den größten Kürbis ausgesucht und wie sie das Aushöhlen findet, seht ihr ja.
Das ist unser Werkzeug: eine Prikelnadel, manche sagen auch Stupfnadel und ein kleines Messer.
Sicher geht auch ein kleiner Nagel, ein Metallschaschlickspieß......
Hier findet ihr schöne Vorlagen für Gesichter. Auf die richtige Größe kopieren, seitlich etwas einschneiden (wegen der Rundung des Kürbisses) und mit Tesa auf dem Kürbis gut festkleben. Und jetzt ein Loch neben das andere stechen, immer am Rand entlang. Je enger, umso besser. Dauert gar nicht mal sooo lange.
Das macht den Kindern nicht nur Spass, es ist auch eine gute feinmotorische Übung.

Zum Schluss, muss man nur mit einem kleinen, feinen Messer einmal der Linie entlangfahren, die Teile vorsichtig von Innen nach Außen drücken - fertig!

Teelicht rein, (das reicht vollkommen,) anzünden, fertig.
Viel Spass!

Freitag, 2. Oktober 2009

Hortensia


Ja, ich weiss, schon länger nicht mehr gepostet. Es ist aber nicht so, dass ich nichts nähe. Aber das was ich im Moment so nähe, ist nichts, was ich euch im Blog zeigen könnte - neue Vorhänge und Kissen für die Küche. Und weil ich solche Sachen sooooo ungern nähe, komme ich nur schleppend voran. Eigentlich hatte ich mir verboten, etwas anderes dazwischen zu nähen.
Aber dann kam Hortensia. Hortensia ist ein Pullischnitt, den es als E-Book bei Aladina oder direkt bei Hexchen Marie gibt.
Ich mag ja E-Books lieber wie Schnittmuster. Ausdrucken, ausschneiden und losnähen (und eine gute Nähanleitung ist auch meist dabei) und nicht erst bestellen, tagelang warten, dann abpausen und dann erst ausschneiden.....
Diesesmal habe ich Vroni nicht nach Stoffen und Stickie gefragt (mache ich sonst immer) weil ich ganz spontan Nachts losgenäht habe. Aber ich wusste ja, dass sie auf den roten Punktenicki scharf war und Igel liebt sie sowieso. Den Pulli habe ich in 104 /110 genäht. Vroni ist einfach immer noch klein und zierlich, auch wenn sie jetzt ein Schulkind ist.
Vroni gefällt der Pulli mit der Blümchenform. Ist mal eine ganz ausgefallener Pullischnitt. Konnte sie heute früh nur mit Mühe davon abhalten, den Pulli in die Schule anzuziehen. Wollte erst ein paar Fotos ohne Flecken machen.


LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin