Montag, 30. Januar 2012

3. Nähtreff im Canada

Mittlerweile zum Selbstläufer geworden ist unser 

3. Bayerischer Nähtreff im Canada

Der Nähtreff findet statt in der Gastwirtschaft Canada in Obermauerbach
86551 Aichach, Hofmarkstr. 5b
im Saal, der für uns reserviert wurde

Er findet  am Freitag, den 24.02.2012 in den bayerischen Faschingsferien statt.
Willkommen sind natürlich auch Nichtbayern.
Ab 10 Uhr könnt ihr kommen und wir nähen/quatschen solange wir Lust haben.
 Essen:
Alles genau so wie beim letzten mal


12 Uhr Weißwurstessen in der Wirtschaft (es ist natürlich auch der normale Betrieb, deshalb ist es ein wenig eng, aber das kennt ihr ja schon)


Nachmittags mitgebrachter Kuchen oder Fingerfood


19 Uhr gemeinsames Abendessen a la Carte für alle die es so lange aushalten
Getränke und Kaffee  sollen möglichst  in der Wirtschaft gekauft werden.
Kinder:
Für die Kinder werden wir wieder die etwas erhöhte Bühne zum Spielbereich machen und einen Mal- und Spieletisch vorbereiten. Im Keller gibt es einen Kicker  und es gibt einige Gesellschaftsspiele. Das Dorf Obermauerbach ist winzig und die Kinder und Männer können auch im Hof spielen. Auch ein Fußballtor gibt es. Meine Kinder, darunter meine 17jährige Tochter Lisa, werden sich wie immer um die Kinder kümmern. Bei schönen Wetter auch mal draußen spielen oder spazieren gehen.

Übernachten: 
Ein paar Übernachtungsplätze kann ich anbieten (und sind auch schon welche gebucht - gell Silke und Katja), mein Haus ist groß
Da Ferien sind, ist eine frühere Anreise, vielleicht mit Besuch in der Filzfabrik oder bei Buttinette auch kein Problem
Mitbringen
Nähmaschinen, 2 Bügelbretter (Yvonne und Kerstin - Danke!), Verlängerungskabel (müssen an Starkstrom anschließen), Lampen (kein gutes Nählicht im Saal), Kuchen oder Snaks für Nachmittag;

Teilnehmerliste
Ich habe mal angefangen eine Teilnehmerliste zu erstellen. Viele haben mir ja schon vor Wochen oder Monaten (gleich nach dem letzten Nähtreff) geschrieben. Aber könnt ihr mir noch mal Bescheid geben? Ich denke, die Teilnehmerzahl wird sich wie immer einpendeln und wir müssen nicht begrenzen. Auch ein paar neue Gesichter wird es wieder geben.


Silke - Tausendschön  hinter Nürnberg
Kate - sinAbamBinA irgendwo bei Nürnberg
Katja - Mädchenschätze  Deggingen, Schwäbische Alb
  Nette - Regenbogenbuntes    Regensburg
Beate- Fräulein Etepetete    Regensburg 
Lena Regensburg
Emma - Frühstück bei Emma     München 
Jeanette  hier ums Eck
  Kirsten - LinVin   Thierhaupten
Renate - mondbresal ich selbst, bei Aichach
Ruth - Viele Welten Schrobenhausen
  Sabine - bellaina  Deggendorf
Sabine - mamachica`s   München
Marion- Bunte Boote  Grafrath 
Sabine - Samtino  Aichach 
Yvonne - moco-moco-design Aichach 
   Gisela - la stella di gisela - Aichach
Michelle - Aichach
Barbara  - Schnucksetippsels Blog - Kolbermoor, Rosenheimer Gegend
Vroni - Vronal  - Schwabhausen 
Dagmar - ohne Blog 
 Monika - Ein bisschen Bullerbü Freising
 Traudl - Traulotta aus der Nähe
Carmen - Paulinas Welt  München
Sonja - MI NUVE ROSADA Nürnberg
......noch lange nicht vollständig...... 

Tausch/Verkaufstisch
Habt ihr Interesse, dass wir einen Tausch und Verkaufstisch einrichten? Jeder hat doch Stoff und andere Schätzchen (Schnitte, Zeitschreiften) liegen, die er nicht mehr will. Andere wären vielleicht froh darum.


 Jetzt hoffe ich, dass wir wie die letzten male, wieder sonniges Wetter haben. 
An unserem Nähtrefftag genau vor einem Jahr hörten wir beim gemeinsamen Abendessen die ersten Nachrichten über Fukuschima im Radio. Das werde ich nie vergessen. 


Sonntag, 29. Januar 2012

Zum Geburtstag.....

...bekam ich heute viel Mails und Geburtstagswünsche bei Facebook. Vielen Dank dafür. Ich habe mich riesig darüber gefreut. 
Außerdem bekam ich von meiner Familie diesen alten Garnsortierkasten, den ich euch unbedingt zeigen muß. Ein tolles Teil.....

...und auch noch mit Inhalt.

Jetzt muß ich nur noch eine schönen Platz für mein Schätzchen finden.

Mittwoch, 18. Januar 2012

Eule - 2. Versuch....

....und diesmal mit Erfolg. Passt, wackelt und hat Luft....aber eben nicht zu viel Luft. Auch Größe 128, aber diesmal der Schnitt Antonia wieder mal nach langer Zeit. Schön, dass ich da jetzt auf Franzis alte Schnitte zurückgreifen kann und nicht extra auszeichnen muss.

Dazu gab es eine Hose nach dem Schnitt Nonita. Den Schnitt habe ich hier schon ewig liegen, aber Franzi wollte den nicht haben, denn der "Latz" gefiel ihr nicht. Vroni findet den aber cool und ich bin froh, wenn ich keinen Reißverschluss einnähen muss.
Für Vroni habe ich die Hose in  Größe 116 in der Breite und  mit Größe 128 in der  Länge + 4 cm in der Gesamtlänge zugeschnitten. Außerdem habe ich die Rundung an Hüfte/ Oberschenkel etwas flacher gezeichnet. Auf die Unterteilung hinten habe ich verzichtet.

Insgesamt bin ich zufrieden mit der Passform, nur die Leibhöhe mache ich nächstesmal etwas kürzer.
Der Stoff der Hose ist irgend ein beschichteter Outdoorstoff, sollte also unkaputtbar sein, somit ist das eine sehr strapazierfähige Hose.

Sonntag, 15. Januar 2012

Eulen

Franzi und ihre Freundin haben sich gestern unter meiner Anleitung mit der Stickmaschine Eulen in the hoop von Stickbär gestickt. Mit einem 20 x 30 cm Rahmen eine schöne Größe.
 Da kam mir die Idee, da es fast keine Stickdateien in dieser Größe gibt, nur das Vorderteil der Eule für einen Pulli zu sticken.

Leider habe ich als Schnitt "Danai" ausgewählt. Ich hatte ihn noch nie genäht. Kein Schnitt für mein zierliches Mäuschen mit schmalen Schultern. Sieht an ihr aus wie ein Sack und der Halsausschnitt ist für sie viel zu weit (ich habe genau nach Schnitt mit Nahtzubage gearbeitet, nur die Kapuze "abgeschnitten"und so nur den unteren Teil der Kapuze als Kragen genäht). 
Also werde ich einen Abnehmer für den Pulli suchen, den Schnitt verkaufen (will ihn jemand von den Aichachern für 4 Euro haben?) und ganz schnell noch mal einen Pulli mit einer großen Eule aus Vronis Lieblingsstöffchen machen. Das habe ich ihr versprochen. Die Eule ist nämlich richtig "cool". Schnabel und Flügel sind sogar beweglich.

Freitag, 13. Januar 2012

Teeniekleidung

Ich finde, für kleinere Kinder ist es ganz einfach zu nähen. Du nähst drauflos, bunt und gemixt und viel Getüddel und den Kindern gefällts. Aber je älter die Kinder werden, umso kritischer werden sie. Und es gibt auch immer weniger geeignete Schnitte. 
Da ich die Ottobre 1/09 noch draußen liegen hatte für meine Sporthosen und zufällig meine Stofflieferung von Aladina (Punktejersey Hamburger Liebe) und Stoff und Stil (strechiger Karostoff) fast gleichzeitig kam, fand Franzi ganz schnell eine Wunschkombi aus Tunika und Pulli. Tunika "Kehrä" in Größe 140 und Jerseyshirt "Sorja" für die schlanke Figur, waren die auserwählten Schnitte. Nach meinen Erfahrungen mit Ottobreschnitten, habe ich eine Größe kleiner gewählt und lag damit genau richtig.

Allerdings habe ich mich bei der Bluse angestellt, als hätte ich noch nie genäht. Habt ihr eine Ahnung, auf wie viele Arten man die Vorderteilpasse falsch einnähen kann? Und das Schlimmste ist, ich hab mich auch noch geärgert, dass die Zuschnitte von den Schlitzstreifen zu kurz waren und neu zugeschnitten. Erst als ich die Schultern zusammennähen wollte, habe ich meinen Fehler bemerkt. Die Schlitzstreifen wären schon richtig gewesen......Und dann habe ich eine Seite noch mal falsch zusammengenäht. Es gab so einen Moment, da hätte ich das Ding am liebsten in die Tonne geklopft. Kommt davon, wenn man einfach drauflosnäht und erst hinterher überlegt und sich den Schnitt nicht sorgfältig beschriftet.
An dem Gürtel aus Leder  habe ich auch etwas getüftelt. Der erste war zu dick und von dem dünneren Leder hatte ich nicht so lange Stücke. Also habe ich geklebt. Fällt gar nicht auf.

Auf alle Fälle war Franzi heute früh um sechs Uhr ein glückliches Kind.


Montag, 9. Januar 2012

Sportkleidung....

...würde ich, wenn es nach mir ginge, lieber kaufen. Vroni ist endlich gewachsen und brauchte für die Schule eine neue Sportkombi - aber bitte selbstgenäht. Mit Leggings sieht meine kleine dünne Maus noch schmaler aus, deshalb haben wir Schnitte gewälzt und haben in der Ottobre 1/2009 die Sweatpant Saija gefunden. Leider erst ab 128, aber das wäre ja genau Vronis Größe.

Also die Hose oben, ist nicht die erste, die ich genäht habe. Die war riesig (Vergleichsbild unten), trotz Zuschneiden ohne Nahtzugabe. Da ich meinen gesamten roten Sweatvorrat für die erste Hose aufbrauchte, nahm ich dann roten Nicki. Den Schnitt habe ich um eine Größe selbst kleiner gradiert und dann wieder ohne Nahtzugabe zugeschnitten. Diesmal ist die Hose perfekt. Dazu gab es ein T-Shirt nach Kaya von C*Z*M. finde bei einem Sportshirt den amerikanischen Halsausschnitt einfach praktisch. Nicht nur daheim, sondern auch heute in der Schule wurde die Kombi schon ausgiebig getestet.


Und weil Vroni von der Hose so begeistert war, vor allem von dem breiten Elastikbündchen, wünschte sie sich gleich noch eine für Zu hause, als Haus/Schlafanzug. Wieder aus Nicki, diesmal lila und dazu ein schneller Pulli  aus Sweat nach Isabell von C*Z*M (Hier passt im übrigen 128 ohne Probleme. Noch etwas reichlich, aber o.k.) Die erste Probehose rechts im Bild, passt Franzi, die normalerweise 152 trägt und nicht so dünn ist, perfekt. Leider ist sie etwas zu kurz. Aber vielleicht mache ich für Franzi einen Stoffstreifen dran, bevor sie in der Mülltonne landet. Ich hab keine Lust, sie aufzutrennen.

Sonntag, 8. Januar 2012

Nachtrag

Vrionis Weihnachtskombi bin ich euch noch schuldig.
Inspiriert von Andreas (Lya und ich)Weihnachtsbluse, kramte ich die Ottobre 6/2010 raus um auch so eine schöne Bluse zu nähen. sogar rosa darf ich wieder, so fand ich auch gleich einen schönen Stoff, leicht luftig, gecrascht und in Karo, in meinem Fundus.
Aber immer wieder mache ich den selben Fehler: (Ich habe ihn gestern schon wieder gemacht, dazu morgen mehr) OTTOBRE-SCHNITTE SIND RIESIG!!!! Sie sind nicht für für zierliche Mädchen gemacht.

Tja, die Bluse ist eher ein Kleid und passt sicher noch ein paar Jahre. Aber Vroni gefiel sie trotzdem.
Dazu gab es eine Winona aus dunkelrotem Samt mit vorne und hinten aufgesetzten Taschen (Pockets in the hoop) aus der Stickmaschine von Tinimi.

Hier noch mal meine beiden Jüngsten beim freiwilligen! Weihnachtskonzert mit ihren gemütlichen Weihnachtsoutfits..

Mittwoch, 4. Januar 2012

Haus mit Nähzimmer gesucht?


 Da ich ja viele Leser aus meiner unmittelbaren Umgebung habe, hier mal etwas ganz anderes. Vielleicht ist jemand gerade auf der Suche nach einem neuen Domizil. Dieses wunderschöne Haus aus unserem näheren Familienumfeld ist frisch renoviert (einige Böden können noch mit ausgesucht werden) und neu zu vermieten. Optimal für Kinder und auch ein großes Nähzimmer wäre vorhanden.
Alle weiteren Infos und mehr Bilder findet ihr hier.

Montag, 2. Januar 2012

Sylvester 2012 - Platz ist in der kleinsten Hütte

 Mein jüngerer Sohn Dominik ist wieder dorthin gezogen, wo ich herkomme, in die Chiemgauer Alpen. Er wohnt in einem kleinen Dorf mit 4 Häusern oben auf dem Berg in der ehemaligen Bedienstetenwohnung des alten Bauernhauses, auf den Bildern. Unten sieht man den Eingang zu seiner Wohnung. Ganz oben das erste Bild ist das alte Bauernhaus und weit im Hintergrund kann man Ruhpolding ahnen. Und er hat den Luxus, einer eigenen Skipiste, mit dem einzigen Nachteil, es gibt keinen Lift. So kann er seiner kleinen Schwester auch mal schnell ein paar Tricks auf dem Snowboard in der kurzen Hose zeigen. Brrrr!!!! Nach den Bildern oben hat es noch mal richtig viel geschneit. Wunderschön. Und dann am 31. Dezember Nachmittags, kam der große Regen. Auch dort oben auf dem Berg.
 Nasse Schuhe, wenig Platz aber sehr warm und gemütlich. Spiele und Raclette und es war im Nu Mitternacht und wir mussten raus in den Regen.

Die Feuerstelle mussten wir leider unbenutzt lassen, aber wir begrüßten das neue Jahr mit einer kleinen Bar im Stadel neben Dominiks Hühnern und Enten, Musik aus dem Radio (Bayern 3 natürlich) und mit hervorragenden Blick auf das Feuerwerk in Ruhpolding. Auch wir hatten ein Minifeuerwerk mit Knallerbsen und Sternwerfern.
Schön wars bei dir Dominik. Keine Selbstverständlichkeit, dass alle meine 5 Kinder (mit Freund /Freundin), die ja zum Teil erwachsen sind, mit uns Silvester feiern wollen.
Ich hoffe, ihr hatte auch alle einen so schönen Rutsch, trotz des ekligen Wetters.
Ich habe mir einen dicke Erkältung mitgebracht und werde mal ein paar Tage ganz langsam machen.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin