Donnerstag, 29. November 2012

Und hier ist Lena....


...meine kleine Enkeltochter. Bei Tante Franzi auf dem Arm.

 Tante Vroni....

 ...und die Oma mit dem süßesten Baby der Welt.
Ihr glaubt nicht, was meine 2 "Tanten" wollten: Mama, wir wollen auch noch mal so eine Schwester und wir passen auch immer auf. Ha,ha....


 Aber ich hab ja jetzt ein Enkelkind zu benähen. Das Mützchen jedenfalls kann ich gleich noch mal etwas größer nähen. 

Neben der Kleidung, die ich euch hier schon mal gezeigt habe, gab es noch eine U-Heft Hülle und eine Metallbox mit einem Traubenkernkissen und Schnullerband. Natürlich personalisiert.
Ich hab ja kaum noch rosa Stoffe, dabei kann ich jetzt endlich wieder rosa nähen!!!!
Ich hab gleich mal ein paar Kinderstoffe geordert.

Mittwoch, 28. November 2012

Der Gewinner des Adventkalenders ist....

 Jetzt hätte ich beinahe die Verlosung verpasst. Wieder mal die Tage durcheinander gebracht. Weil meine Kinder so gerne die Losfeen spielen, haben sie gemeinsam die Gewinnerin gezogen.
Leider kann ich ja nur einen Adventskalender verlosen, obwohl ihr alle einen verdient habt. Ich wußte doch, dass es viele gibt, die zwar liebevoll für andere welche machen und selber immer leer ausgehen. Auch ich, natürlich.
Aber zumindest eine wird dieses Jahr einen bekommen!
Tanja von Josalie
Herzlichen Glückwunsch und ich hoffe, du freust dich darüber.
Und jetzt zeige ich euch noch die Auflösung des Suchbildes. Ich dachte nicht, dass das so schwer ist. In den Bergen gib es jede Menge "Bilder" und irgendwelche Sagen dazu. Diese schlafende Jungfrau hat mich meine ganze Kindheit hindurch begleitet. Rechts davon ist der Hochfelln.

Montag, 26. November 2012

"Ich will Kühe....!!!!!!"



...Vronis Antwort, auf die Frage, was sie denn auf ihren neuen Walkjanker will. So ein Walkjanker ist einfach Pflicht in unserem Kleiderschrank, denn er passt auch zum Dirndl. Aber er darf auch eine etwas modernere Form haben. Wir haben das Schnittmuster Pellworm von FM genäht, mit schönen langen Ärmeln und Daumenlöchern.

Kühe passen natürlich besonders gut zu so einem Janker (Wollwalkjacke).
Und es war auch ein glücklicher Zufall, dass Anja von der Feenwerkstatt just in dem Moment, wo wir den Janker planten, eine neue Stickdatei mit Kühen herausbrachte. Leider hat sich die Umsetzung krankheitsbedingt etwas verzögert.


"Die Kühe sind los!"
Ihr bekommt die Datei hier.
Die lustigen Gucklochkühe werde ich auch bald mal in Angriff nehmen.

Für die Applikationen, den Kragen und die Einfassungen habe ich natürlich ganz stilecht meine letzten Stückchen Kuhstoff genommen.

Das Innenfutter ist ganz stilecht aus trachtigem Futterstoff. Hält den Wind ab und rutscht schön in den Ärmeln. Wieder mit lustigem Namensschildchen von hier.

Hier noch ein Suchbild für euch. Es ist gestern im Chiemgau entstanden. Ich bin dort aufgewachsen und habe als Kind immer die "Schlafende Jungfrau" gesehen. Immer wenn wir bei mir "daheim" (also da, wo ich aufgewachsen bin und noch immer meine Familie lebt) sind, fragen meine Kinder nach ihr. Könnt ihr sie auch sehen?

Noch immer habt ihr die Möglichkeit bei der Adventskalenderverlosung mitzumachen. Bis Mittwochnacht...dann schließt hier die Kommentarfunktion und wir losen am Donnerstag, wenn möglich noch vor der Schule, den Gewinner aus.

Dienstag, 20. November 2012

"Wer hat keinen Adventskalender?" Verlosung


So liebe Nähmädels, wie versprochen kommt hier die Verlosung von einem Adventskalender. Er besteht aus 24 von mir genähten Wimpeltüten aus Leinen und roten Baumwollstoffen und wird natürlich noch gefüllt. Mit was? Das verrate ich natürlich nicht.  Soll ja eine Überraschung sein.

Mitmachen können alle erwachsenen Frauen aus dem Nähbloggerland, die für andere liebevolle Adventkalender gestalten und selber nie einen richtig Schönen (Schokokalender zählen nicht) bekommen. Und das sind ja so einige von uns, oder? Und wenigstens eine davon, soll sich in diesem Advent an einem eigenen Adventskalender erfreuen können.

Es gibt auch keinen Anlass, keine runde Leserzahl, kein Bloggeburtstag, einfach nur so.
Und ihr braucht natürlich einen schönen Platz, z.B. eine Tür, oder an einer Treppe, eine Wand, als Wimpelkette aufgehängt. Ich habe hier für das Bild einen Kerzenständer benutzt.

Hinterlasst bis
 27. November 2012 bis 24 Uhr 
einen Kommentar nur unter diesem Post. Wer keinen Blog hat, bitte mit Mailadresse!
Am 28.11. wird ausgelost und möglichst schnell versendet. Er soll ja bis zum 1. Dezember da sein.

 Das Bild könnt ihr mitnehmen, aber ihr müsst es nicht in eurem Blog posten, ihr müsst auch nicht auf meiner Leserliste stehen, ihr sollt einfach nur Freude daran haben und einen schönen Platz dafür finden. Über ein Bild würde ich mich dann sehr freuen.

Ach ja, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!!

Montag, 19. November 2012

Anleitung Wimpeltüten - Adventskalender

Wenn ich so auf die Liste meiner beliebtesten Post sehe, sind es immer die Anleitungen, die bei euch gefragt sind. Schon lange habe ich das etwas vernachlässigt.
Also gibt es mal wieder eine Anleitung für einen schnell genähten und kinderleichten Adventskalender. So einen habe ich bei Pinterest gesehen, keine Anleitung gefunden und dann so lange mit Papier ausprobiert, bis ich auf den Dreh gekommen bin.

Und er ist wirklich kinderleicht, meine Kinder nähen ihre jeweils 24 Tütchen alle selbst - Franzi in Grüntönen, Vroni in Rottönen und Lisa in Blautönen. Wenn er fertig ist, zeige ich ihn euch.



Er wird dann so wie hier an unseren mehrere Meter langen Balken in der Küche aufgehängt.



Und hier die Anleitung:
Ihr schneidet 12 Quadrate beliebiger Größe für den Innenstoff zu und teilt sie jeweils diagonal. So erhaltet ihr 24 Dreiecke.
(Meine Quadrate haben eine Kantenlänge von 25 Zentimeter, weil mein Stoff 1,50 cm breit ist und ich nur einen Streifen von 25 cm,  der doppelt gelegt ist in drei Teile teilen muss. Kein Verschnitt und geht ganz schnell)


Für den Außenstoff bereitet ihr genausoviele Dreiecke zu, aber diesmal ev. in verschiedenen Farben.
Solltet ihr sehr dünnen Stoffe verwenden, kann auf den Außenstoff auch Vlies zur Stabilisation aufgebügelt werden. Ich habe festes Leinen als Innenstoff verwendet, da ist das nicht nötig.


Jetzt legt ihr immer ein Dreieck Innenstoff und ein Dreieck Außenstoff rechts auf rechts und näht die lange Kante zusammen (Bild vergessen zu machen).
 Jetzt zum Quadrat aufklappen und ev die Naht bügeln, dann sieht es so aus, wie auf dem ersten Bild oben.
Danach das Quadrat so falten, wie auf dem 2. und dritten Bild zu sehen. Solltet ihr ein Aufhängeband wollen, dieses an der 2-farbigen Spitze nach innen, wie auf Bild 4 zu sehen, einlegen.



Jetzt die 2 offenen Kanten schließen. Aber Achtung, eine Wendeöffnung nicht vergessen (meine Kinder vergessen die sehr gerne). Und schon ist die Näharbeit gemacht.



Die Spitzen etwas kürzen, aber das überstehende Bändchen an der oberen Spitze nicht abschneiden, denn sonst reißt es gerne aus. Alles wenden und den Innenbeutel nach innen stecken.

Diese Arbeit kann auch ganz gemütlich auf der Couch vor dem Fernseher gemacht werden.
Wer die Tüten in Wimpelform will und trotdem verschließen, kann auch in den Bauch Kam Snaps reinmachen.

Die Tüten könnt ihr auch ohne Bändchen machen und die Spitze nach vorne oder hinten einklappen und auch mit einem Knopf, Perle oder Kam Snap verschließen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt sie dann einfach auf ein Band auffädeln.



  Ich habe mir verschiedene Kalenderzahlen mit dem Silhouetteprogramm erstellt, aus Flex mit meinem Plotter geschnitten und aufgebügelt. Die Zahlen muss ich noch einmal überarbeiten, dann stelle ich euch die Datei zum Ausdrucken auf Papier, oder für Plotterbesitzer als Schneidedatei zur Verfügung.




 Die Tüten auch noch alle Bügeln und wer will, kann die Wendeöffnung schließen. Letzteres ist aber nicht unbedingt nötig. Ich mache es nicht.

So, für alle, die das nachmachen wollen, viel Spass beim Nähen. Es geht wirklich ratzfatz.

Und wer trotzdem keine Lust hat...für den Adventskalender oben, gibt es in den nächsten Tagen eine Verlosung, aber mit einem extra Post und der Kalender wird noch  gefüllt!!!!

Noch ein Tip....zum ausdrucken einfach auf den kleinen grünen Balken links unterhalb des Post klicken und schon öffnet sich ein Fenster mit einer PDF-Datei von diesem Post.

Samstag, 17. November 2012

Vroni mit ihrer Toni

Toni heißt der neue  Jackenschnitt von C*Z*M. Eine sportliche hüftlange Jacke, von der Vroni sofort begeistert war. So habe ich mich Grippegeplagt doch aufgerafft und sie stückchenweise Probegenäht, jeden Tag ein bisschen.

Und falls dem aufmerksamen Leser einige der Stoffe bekannt vorkommen, ja Fell vom Kragen und Metallstoff sind die gleichen, wie von der legendären wunderschönen Löwenjacke (die jetzt leider zu klein (Größe 116 ) ist und demnächst bei eb+y zu haben ist - Bild ganz unten). 
Der blaue Metallstoff sieht immer wieder anders aus, je nach Lichteinfall. Gefüttert ist die Jacke mit beigem Stepper. Rutscht schön, vor allem in den Ärmeln, verzieht sich nichts und das lästige Zuschneiden von Volumenfleece entfällt auch. Dafür ist der hohe Kragen umso kuscheliger mit dem Fell. 
Der bunte Jackenstoff...in kleinen Dosen ist er ganz schön, aber ob ich daraus mal eine ganze Jacke nähe? 
Ringelbündchen von ausgezeichneter Qualität ist von Hilco. Bei dieser Jacke schön, wenn es gut anliegt.
Das Häkelmützchen hat Vroni von einer lieben Bloggerin bekommen, von Traudl.  Das mit dem Häkeln ist nicht so meins, sonst würde ich vielleicht noch mal 1 oder 2 Runden anhäkeln, denn Vroni wird sie schon fast zu kurz.

Innen habe ich ein Label aus der Serie "Back to School" von Silke Tausendschön, mit Tafelstoff hinterlegt, eingenäht. Vroni aus der Klasse 4 b...kann man jederzeit anders beschriften. Das Größenlabel habe ich einfach außen aufgenäht, in einer Blanko Stamp von Regenbogenbuntes. Eine Datei die einfach unheimlich vielseitig ist. " I love stamps" gibt es hier.
Die lustige Stickdatei mit der musikalischen Ente Pukimy stammt von tinimi. 

Toni ist als Ebook erhältlich und ihr bekommt es hier
Diesen Schnitt gibt es auch noch für Erwachsene, da heisst er Tonita.

Hier noch mal die süße Löwenjacke.

Donnerstag, 8. November 2012

Magic Deer- Teil 3 - Babyversion


Als meine Kinder noch Babys und  Kleinkinder waren, habe ich noch nicht genäht. Jetzt  habe ich eine kleine Enkeltochter und kann auch mal Babysachen ohne Ende nähen.
Aus den Resten des Magic Deer Stoffen von den großen "Tanten" Franzi und Vroni" lässt sich, kombiniert mit anderen Stoffen, noch so allerhand machen.

2 Kombis aus der Zwergenverpackung, die Shirts mit dem praktischen amerikanischen Ausschnitt, damit sie besser über den Kopf gehen. Die Hosen, eine Leggings und ein kleine Cordhose. 

Dazu noch eine kuschelige Jacke (auch Zwergenverpackung) und 2 Mützen zur Wahl, einmal eine dünne Knotenmütze und noch ein Kuschelmütze nach meinem Ebook in der kleinsten Größe.

Stoffe Magic Deer von Königreich der Stoffe, der Rest von Aladina oder Buttinette

Magic Deer Stickdatei (Hirsche und Sterne) Stickdateien von hier.

Und jetzt habe ich wirklich nur noch kleine Fitzelchen von dem Magic Deer Stoff.Wenn ihr genau hinseht, bei einem Shirt hab ich die Ärmel teilen müssen, sonst hätte es nicht mehr gereicht.

Dienstag, 6. November 2012

Magic Deer - Teil 2 - Teenieversion

Alle Mütter von Teenies wissen, wie schwierig es ist, sie zu benähen. Ich war dann ganz überrascht, wie begeistert Franzi mit ihren 12 Jahren von dem Magic Deer Stoff war. Diese Farbe hat sie sich ausgesucht und sie wusste auch sofort welchen Schnitt.

Dieses Schnittmuster ist aus einer alten Ottobre (4/2006) und ich habe es für meine Große in meiner Anfangszeit des Nähens vor ca. 6 Jahren gemacht. Franzi wollte immer auch so eines mit diesem asymetrischen Halsausschnitt. Damals war sie noch zu klein dafür, da der Schnitt erst ab Größe 128 ist.
Da die Stoffstücke nicht so breit sind (Größe 152), musste ich ein wenig patchen, was aber wie so oft, ganz toll aussieht.

Und auf der selben Seite, der alten Ottobre, war dann auch noch dieses Westchen (Franzi hat auch ganz brav die Schnitte rausgezeichnet...wenn sie was wirklich will...). Da reichten die Reste des Softshells von dieser Jacke noch genau. Ein schneller Outlinehirsch von hier auf den Rücken und sie passt perfekt dazu.
Den Schultest hat die Kombi bestanden, denn sie trägt sie heute auch wieder. Scheinbar sind Hirsche auch cool genug für Teenies.

Stickdatei Magic Deer von hier
Stoffserie Magic Deer von hier

Montag, 5. November 2012

Magic Deer - Teil 1

Am Samstag bekam ich ein kleines Päckchen mit Stoffen zum Ausprobieren. Magic Deer, eine Stoffserie in Bioqualität vom Königreich der Stoffe, nach einem Design von Gaby von Janeas World. Normalerweise sind meine Kinder für Gabys Designs etwas zu groß, aber die Hirsche und Sterne gefallen bei uns allen, egal ob groß oder klein. Und als Zuckerl hat Nette von Regenbogenbuntes auch noch die passende Stickdatei dazu digitalisiert.
Dafür schlage ich mir doch gerne mal die Nacht um die Ohren und mache Powernähen. Vronis Teile zeige ich euch heute, Franzis morgen (hat zu lange Schule für anständige Fotos bei Tageslicht - G8 halt und Zeitumstellung).

Für Vroni gab es einen Pulli nach dem Schnitt Clementine und nach langer Zeit mal wieder eine Hose nach dem Schnitt Dortje, allerdings verschmälert, verlängert und unten begradigt.
Beim Zuschnitt des Pullis habe ich wirklich auf das Muster geachtet, die Sterne sind schön in der Mitte und die Hirsche sehen sich vorne an und hinten, zeigen sie sich das Hinterteil. Der braune Applihirsch ist aus dem Hosenstoff und hat genau 2 Minuten zum Sticken gebraucht. Da dauert das Ausschneiden schon fast länger.


Für die Taschen habe ich Hosentaschen "In the Hoop", also in der Stickmaschine gemacht und als Motiv die Hirsche, bzw bei den Minitäschehen den Stern eingesetzt.


Hier noch mal ein Blick auf alle Farben des Magic Deer Stoff. Er ist in Bioqualität und ganz toll zu nähen. Was ich ganz besonders gut finde, den Streifenstoff gibt es auch als "Bündchenware", also Feinrippjersey. Ist als Bündchen natürlich viel schöner und angenehmer, wie normaler Jersey, da er sich besser dehnt. Das Halsbündchen von Vronis Pulli ist Feinrippjersey in hellbraun/braun (davon seht ihr morgen mehr). Die Sterne, Streifen und Hirsche in türkis/helltürkis.

Und hier noch die gesammte Stickdatei "Magic Deers". Suuper schnell gestickt, meist ohne Farbwechsel. Ihr bekommt sie hier.

Samstag, 3. November 2012

Beim Nähtreff genäht - meine neue Reisetasche

 Wer weiß, vielleicht verreisen wir Nähtanten doch mal irgendwann. Und dann kann ich doch nicht mit so einer popeligen, langweiligen gekauften Reisetasche daherkommen. Also habe ich mir endlich mal eine genäht.


Wieder aus dem tollen Oxfordgewebe, das ich schon hier verwendet habe, nur diesmal in rot und grau. Wild gepimpt und verziert, mit Bändern, Stickies und geplotterten Motiven. Jede Seite sieht anders aus.

Der Schnitt ist El Grande von hier,  allerdings komplett verstürzt. Im Originalschnitt ist an den Seiten kein Futter. Ist etwas mehr Aufwand, aber gefällt mir so besser. Als Boden habe ich eine 1 cm dicke Filzplatte eingelegt.
Mehr habe ich beim Nähtreff leider nicht geschafft. Und ich hatte die Einzelteile schon fast fertig vorbereitet.



Donnerstag, 1. November 2012

Nähtreff 04

Gestern im Canada in Obermauerbach bei Aichach, der
4. bayerische Nähtreff ( mit Beteiligung aus anderen Bundesländern)
Ich glaube, wir haben es geschafft, alle 28 Nähfrauen, die dabei waren, aufs Bild zu bekommen. Und natürlich einen Teil der Kinder.
Viele Bilder ohne viel Text, da ich mich irgedwo mit der hier grasierenden Darmgrippe angestekct habe. Aber die Bilder sagen doch alles, oder? 
Zudem bin ich heute Morgen um 6 Uhr Oma einer kleinen Enkeltochter geworden!!!








LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin