Samstag, 6. September 2014

Echt affig?



Vroni, meine Jüngste hat genäht und ich durfte sticken. Erst hat sie stundenlang im Netz gestöbert und ein Schnittmuster gefunden, dass sie nähen wollte und das einfach zu nähen ist und perfekt für ihre kleine Nichte (mein Enkelmädchen) passt. Sie hat mir tatsächlich Geld in die Hand gedrückt und mich gebeten, ihr den Schnitt zu kaufen.
Und weil das Mutterherz sich natürlich freut, wenn das Kind in meine Fußstapfen tritt, habe ich darauf verzichtet, ihr vorhandene ähnliche Schnitte anzubieten und habe ihr das Geld natürlich nicht abgeknöpft.

Das Schnittmuster heißt Lieselotte und ist von Zierstoff.
Vroni hat alles ganz alleine gemacht, genau nach Anleitung. Auch Schnittmuster drucken, kleben und ausschneiden. Ging auch alles ganz einfach, nur das Ausbügeln der Außennaht nach dem Wenden fand sie etwas nervig. Die Tasche hat sie sich selbst ausgedacht. Das Kittelchen kann auch gewendet werden und wird an der Schulter geknotet.

Ich finde, zu dem Kleidchen passt die neue Stickdatei von der Zaubermasche/Design Nelli von
Entschuldigt die schlechten Handyfotos, aber so eine fast 2-jährige ist nicht einfach zu fotografieren.

Während Vroni ihr Knotenkleid nähte, musste ich unbedingt die neue Surprise Stöffchen von Jolijou anschneiden und fürs Enkelchen die erste (bestimmt nicht letzte) Feliz zu nähen. 

 Das Schöne an den Surprise Stoffen, man kann sie ganz wild mixen.

Zu beiden Kleidungsstücken passt natürlich auch ein Ringelpulli mit Zipfelkapuze. Zum Glück habe ich alle Schnittmuster aufgehoben und brauche so manches nicht mehr rauszeichnen, weil ich es schon für meine Mädchen genäht habe, so wie dieser Pulli Jule von Farbenmix.

Kommentare:

  1. Die Schürze ist total gelungen und echt niedlich. Hut ab.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. *.* Wow!!! WIe wundervoll und wie groß dein Enkelmädchen schon ist!!!!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin