Dienstag, 21. Oktober 2014

Wunschjacke


Vorbei ist es mit bunten Jacken, wild betüdelt. Nur die Schnitte bleiben die alten.
Vor 2 Jahren bekam Vroni eine Toni, nach einem Schnitt von CZM, den ich damals zur Probe nähte. Die war leider sehr schnell zu klein und seither fragte sie immer wieder nach so einer Jacke.


Schwarzes Kunstleder und total unbetüdelt...am Ende vergaß ich sogar den Aufhänger....

Nur innen etwas farbig gefüttert mit diesem tollen Jersey von Aladina.
Der rotgestreifte Pulli ist der ganz neue Schnitt auch von CZM und heißt Cato.
Das Jackenschnittmuster heißt Toni.

Und weil ich mit der Jacke so ohne Tüddeln so schnell fertig war, habe ich noch schnell einen Loop und einen Beanie dazu genäht.

Dieses Lederimitat war etwas schwierig zu nähen. Vor allem die abgenähten Kontrastnähte auf der Vorderseite. Zum Glück habe ich einen elektrischen Obertransport.

 Auch Vronis Wunsch, doppelt lange Bündchen, die bei Kälte ausgeklappt werden können und die Handschuhe ersetzen.
 Für diese Jacke bekam ich heute mal wieder viele Küsschen. Vroni ist glücklich damit.

Samstag, 18. Oktober 2014

Kelopuu

 Wenn das Stoffpaket von Aladina kommt und meine 14-jährige einen Stoff entdeckt, der ihr gefällt und ich ihr die letzte Ottobre hinlege und sie auch noch sofort einen Schnitt findet, der ihr gefällt, lege ich gerne mal eine Nähnachtschicht ein.

 Das Schnittmuster heißt Kelopuu und ist aus der letzten Ottobre Damen. Interessant ist der schräge Reißverschluß, wobei eine Seite offen aufgenäht wird. Das stört Franzi aber gar nicht.

 Der Schnitt ist schön schmal auf Figur geschnitten und da ich die Taschen weggelassen habe, auch schnell genäht.


 Ich dachte ja, dass ich das pinke Band gegen ein schwarzes wechseln muß (meine Instagramleser haben das mitbekommen), aber Franzi gefällt der Farbtupfer ganz gut und das pinke Band bleibt.
 Herrliches Herbstwetter hatten wir vorhin für unser Fotoshooting.

 Das ist übrigens Laila, unsere Aussiehündin, meine treue Laufbegleiterin.
Der Hund im letzten Post, ist ein Freund von Laila. 


 Dieser tolle Stoff von Aladina nennt sich Alpenflece. Außen ist er Sweat und innen ganz kuscheliger Flausch. Zum Glück habe ich gleich mehr geordert, denn das wird in diesem Winter unser Lieblingsstoff. Einfarbig sieht er auch ganz toll aus. Für kleiner Kinder gibt es auch süße Kindermotive.
Und das Band, innen an der Kapuze, war im Goodiebag von Lillestoff. Es passte so perfekt und deshalb habe ich es für Franzi geopfert. Aber ich weiß ja, wo es Nachschub gibt, nämlich hier.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

RUMS mit Lillestoff

 Letztes Wochenende ging es in s Umland von Hannover, zum Lillestoff-Festival.
2 Tage Nähen und Mehr. Zu dem Mehr komme ich später.
Ich hatte mir keine Stoffe mitgenommen....wozu auch.
Im Stoffparadies habe ich mich vor Ort eingedeckt und direkt zugeschnitten und genäht.
Aus dem brandneuen Jersey "Dicky Bird" von Lillestoff nähte ich mir als erstes eine Mamacita, mal ohne Kapuze.
Dieser Schnitt entwickelt sich langsam zum Lieblingsschnitt. Aber auch auf dem Festival sah ich viele Mamcitas.


 "Little Bloomy Dream" heißt der 2. Stoff, den ich vernäht habe. Gekauft habe ich natürlich noch einige mehr. Das Schnittmuster ist aus einer Ottobre und hat eine Gummiraffung unter dem Busen.

Aber nach Hannover fuhr ich nicht alleine. Im Lillestoff-Festival_Bayern-Bus-Shuttle saßen wir zu viert. Und so verging die Fahrt von über 600 km auch relativ schnell. Nicht einmal hatten wir das Radio an.
Mit im VW Bus saßen Andrea, Anna und Carmen.
Übernachten konnten wir bei meinem Sohn und seiner Lebensgefährtin Sylvie, hinten im Bild. Wir wurden Bestens von den Beiden versorgt. Vielen Dank noch einmal, wir buchen gleich für nächstes Jahr.
Wir haben uns ein bisl gefühlt, wie bei einem Klassenausflug.
Und ich bin mir fast sicher, beim nächsten Lillestoff-Festival nächstes Jahr, wird mein 7-Sitzer voll.

Neben dem Nähen wurden auch noch einige sehr interessante Kurse angeboten. 
Fotokurse eröffneten vielen von uns, so auch mir, Einblicke in unsere tollen Kameras. Und für uns gibt es jetzt keine Automatikeinstellung mehr. Danke an Katrin und Sandra von Little Blue Bag.
Oben seht ihr Anna und Andrea hochkonzentriert.

Produktfotografie! Das Handmodell Anna und Fotografin Carmen.

So kann das aussehen.

Oder so...meine alte Kameratasche.

Mit meinen beiden neuen Pullis  RUMSe ich heute mal wieder mit.
Hier findet ihr noch mehr Infos und Links zum Lillestoff-Festival.

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Partnerlook

Am Freitag geht es wieder mal über 600 km Richtung Norden, ins Umland von Hannover. Dort ist nicht nur das Lillestoff-Festival, wo ich schon seit Monaten angemeldet bin. In der Nähe lebt mein Sohn mit seiner Lebensgefährtin und meinem kleinen Enkel.
Natürlich muss dann auch immer etwas genähtes mit, denn nichts freut die Eltern mehr.

Den Janker Simmerl habe ich schon im Frühjahr für Dominik genäht und aus den Resten gab es jetzt den Kinderjanker Franzi in der kleinsten Größe für seinen Sohn. Sogar die Zipfelkapuze ging gerade noch aus dem Reststoff.

Der kleine Wicht mit einem halben Jahr trägt tatsächlich schon Größe 74. Sollten die Ärmel zu lange sein, können sie Problemlos  umgeschlagen werden.

Für die Mütze habe ich mir etwas besonderes ausgedacht. Ich habe mein Ebook Kuschelmütze mit der Stickdatei "Gesicht Kuh Laurella" und den Ohren und Hörnchen der Nähanleitung Kuh Laurella von Kullaloo verbunden. (wer keine Stickmschine hat, das Gesicht ist auch als Aplikationsvorlage in der Nähanleitung enthalten). Das passt perfekt auf die Mütze und die Ohren und Hörner in die Seitennaht. Ich bin ganz verliebt in die Mütze......

Ob mein Sohn auch so eine Mütze will? Wegen Partnerlook .....

Hier noch ein klitzekleiner Blick aufs Enklechen ...
Vielleicht schaffen wir ja Partnerlookfotos?

Und jetzt freue ich mich auf ein schönes (Näh)-Wochenende bei Lillestoff. Freue mich darauf, ein paar bekannte und sehr viele neue Gesichter zu sehen.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Coole Schlafis für 3 Generationen



Wenn ihr das Label Kullaloo kennt, wisst ihr, dass die Themen immer sehr umfangreich bearbeitet werden. Den süßen Kuller kann man als Kuscheltier mit Reißverschlussmund nähen, plotten und sticken.

Zuerst bekam das Enkelchen einen coolen Anzug, schön bunt. 

Dann kam der Coole Kuller Zottelappli. Den fand ich so süß und kuschelig, dass ich für mich etwas nähen musste. Auch für mich ein Haus-/Schlafanzug, die Hose aus der schönen Surprise Popeline und das Oberteil aus Jersey mit einem Kuschelkuller.

Vroni wollte dann auch so einen kuscheligen Zottelkuller, aber in grün. Pünktlich zur Sommersportwoche mit der Schule, konnte sie dann ihren coolen Schlafi mitnehmen.Sie wünschte sich an die Hose einen extra breiten Bund, das ist so schön warm und bequem.

Ist er nicht süß? Und falls ihr nicht den richtigen Plüsch finden könnt, denn gibt es auch bei Kullaloo zu kaufen. Schade, dass ihr nicht fühlen könnt, wie unfassbar weich der Zottel und der Plüsch sind.

Und weil auch mal wieder für mich genäht habe, geht es damit zu RUMS.

Donnerstag, 25. September 2014

Mamacita

Schon seit ein paar Tagen gibt es Mamacita bei Farbenmix. Ein toller Schnitt von Nell vom bienvenidocolorido blog.
Er kann in viele Varienten genäht werden und macht eine tolle Figur. Ein schöner Halsausschnitt, oben eng und die Hüfte umschmeicheln.

 Hinten eine Kapuze. Eigentlich habe ich schon 3 Mamcitas genäht, aber ich finde selten jemanden zum fotografieren. Keine Zeit, keine Lust, in der Schule/Arbeit, zu früh dunkel. Vielleicht muss ich doch mal den Selbstauslöser suchen.
Aber schaut mal hier, da sind viele verschiedenen Mamacitas zu bewundern.
Und das Ebook bekommt ihr hier bei Farbenmix.

 
Mit einem geplottetem Vogelpärchen und Herzen, um das Thema des Stoffes noch mal aufzugreifen.
So und jetzt ab damit zu RUMS.

Donnerstag, 18. September 2014

Einabendprojekt Herbstjacke

Die Abnehmerei hat natürlich auch einen Nachteil....mein Schrank ist sehr leer geworden. Von Größe 40 auf Größe 36 geschrumpft, habe ich kürzlich 5 Säcke Kleidung entsorgt (damit ich gar nicht mehr in Versuchung komme). Auch mein Janker Franzi von meinem Ebook ist viel zu groß. 

Der Janker ist ganz schnell an einem Abend genäht, sogar mit Futter. Mit Abnähern genäht, macht er auch eine gute Figur (kann auch lässig ohne Abnäher genäht werden).

Genäht aus dunkelblauen Walk von Aladina und gefüttert mit einem wunderschönen Surprise Popeline. Da ich keine farblich passendende Tresse hatte, habe ich einfach mit farblich passendem Baumwollschrägband eingefasst. 


Und diesmal ausnahmsweise mit KamSnaps...nicht so edel wie schöne Knöpfe, aber farblich passend in türkis. Und geht einfach schnell. Sollte ja ein Einabendprojekt sein.

Und jetzt noch schnell zu RUMS damit.

Dienstag, 16. September 2014

Rosa-pinke Energiebündel

Es soll ja Frauen geben, die diese rosa oder pinken Laufshirts sammeln und von Stadt zu Stadt reisen, um bei möglichst vielen Women-Runs teilzunehmen.
Für uns vier war es der erste, aber ich glaube nicht der letzte Womens Run in München.

Aber vor dem Lauf konnten wir uns im Womens Village vergnügen.
So haben wir, meine Töchter Lisa (19) und Vroni (11) und Gisi von Stella di Gisela und ich uns noch etwas stylen lassen und jede bekam eine wunderschöne, windschnittige Flechtfrisur. Wer wollte, konnte auch die Haarfarbe anpassen.

Leider meinte es der Himmel nicht so gut mit uns und die 5 Kilometerläufer mussten bei strömenden Regen starten. Gisi hätte sich lieber irgendwo untergestellt, aber zum Glück hatte sie eine farblich passende Regenjacke (auch farblich passende Schuhe), dabei, denn sonst wäre sie unter 2000 rosa Läuferinnen richtig aufgefallen, die ganz tapfer ohne Regenschutz starteten. 


Schon eine gute halbe Stunde später entdeckte ich Vroni im Zieleinlauf. Aber kurz vor dem Ziel drehte sie sich um, wartete...auf Gisi, damit sie zusammen einlaufen konnten.
Respekt Gisi, du bist nicht wie befürchtet Letzte geworden, sondern im guten Mittelfeld gelandet. Hättest du nicht gedacht, oder?

Dann die 8 Kilometer, die ich mit meiner ältesten Tochter lief. Mein Zieleinlauf. Ich habe gar nicht mitbekommen, was für ein Pulk hinter mir ins Ziel lief.

Ich wurde übrigens 588zigste und lief mit 50:36Minuten 20 Minuten später ins Ziel, wie die Erstplazierte. 
Aber das ist eigentlich zweitrangig, mein persönlicher Rekord über die 8 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 9,5 km in der Stunde (mein heimliches Ziel 10 km in der Stunde) und.....

 

...dieser Wert dort oben, ist wie ein Sieg. Mit 54 ein metabolisches Alter von 39 und das nach nur einem halben Jahr Training und 16 kg weniger. Damit ist bewiesen, es ist nie zu spät, mit dem Training anzufangen. Diese Messungen konnten auch im Rahmenprogramm des Womens Run gemacht werden.

Gisis Bericht könnt ihr hier lesen.

So ich ziehe dann jetzt mal wieder meine Laufschuhe an und gehe eine Runde laufen.
Und im nächsten Jahr freue ich mich, wenn sich uns noch ein paar Mädel anschließen. Wir sind sicher wieder dabei...vielleicht auch in anderen Städten?

Dankeschön an unsere Fotografin Yvonne von Mocolina, die uns den ganzen Tag mit dem Fotoapperat begleitete und leider nicht mitlaufen konnte..und auch Sabine von mamchica`s, die uns dort besuchte, aus gesundheitlichen Gründen pausieren musste und beim nächsten mal wieder dabei ist.



Samstag, 6. September 2014

Echt affig?



Vroni, meine Jüngste hat genäht und ich durfte sticken. Erst hat sie stundenlang im Netz gestöbert und ein Schnittmuster gefunden, dass sie nähen wollte und das einfach zu nähen ist und perfekt für ihre kleine Nichte (mein Enkelmädchen) passt. Sie hat mir tatsächlich Geld in die Hand gedrückt und mich gebeten, ihr den Schnitt zu kaufen.
Und weil das Mutterherz sich natürlich freut, wenn das Kind in meine Fußstapfen tritt, habe ich darauf verzichtet, ihr vorhandene ähnliche Schnitte anzubieten und habe ihr das Geld natürlich nicht abgeknöpft.

Das Schnittmuster heißt Lieselotte und ist von Zierstoff.
Vroni hat alles ganz alleine gemacht, genau nach Anleitung. Auch Schnittmuster drucken, kleben und ausschneiden. Ging auch alles ganz einfach, nur das Ausbügeln der Außennaht nach dem Wenden fand sie etwas nervig. Die Tasche hat sie sich selbst ausgedacht. Das Kittelchen kann auch gewendet werden und wird an der Schulter geknotet.

Ich finde, zu dem Kleidchen passt die neue Stickdatei von der Zaubermasche/Design Nelli von
Entschuldigt die schlechten Handyfotos, aber so eine fast 2-jährige ist nicht einfach zu fotografieren.

Während Vroni ihr Knotenkleid nähte, musste ich unbedingt die neue Surprise Stöffchen von Jolijou anschneiden und fürs Enkelchen die erste (bestimmt nicht letzte) Feliz zu nähen. 

 Das Schöne an den Surprise Stoffen, man kann sie ganz wild mixen.

Zu beiden Kleidungsstücken passt natürlich auch ein Ringelpulli mit Zipfelkapuze. Zum Glück habe ich alle Schnittmuster aufgehoben und brauche so manches nicht mehr rauszeichnen, weil ich es schon für meine Mädchen genäht habe, so wie dieser Pulli Jule von Farbenmix.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin